Wer ist dieser Miwata?

Veröffentlicht von Philipp am 28.12.2012 in Artists, Releases

Wer ist dieser Miwata – das waren die ersten Gedanken, bevor ich sein Mixtape das erste Mal hörte.

So ging es nicht nur mir, denn bis zu diesem Jahr kannte nur ein Bruchteil derer, die sich für Reggea interessieren, den 20 Jährigen Karlsruher. Als ich das Mixtape dann hörte, fiel mir sofort auf, dass dieses Mixtape Potential hat. Es klingt abwechslungsreich und irgendwie anders, Miwata sorgt für einen frischen Wind im deutschen Reggea. Seine Songs klingen manchmal ein wenig melancholisch, doch nicht hoffnungslos, sie vermitteln viel mehr die Devise das „Leben des Augenblicks“ zu genießen.  So singt er, dass er mal eine besondere Frau getroffen hätte, doch bevor er ihr sagen konnte, wie sehr er mag, war die Zeit vergangen (Sativaqueen). Dieser Ratschlag, im „Jetzt“ zu leben zieht sich durch das ganze Mixtape.

Musikalisch sticht besonders der Song „Auf dem Weg Richtung Sonne“ heraus, erbarmungslos brennt er sich ins Gehirn und man möchte ihn immer wieder hören. Doch auch inhaltlich können die verschiedenen Songs, wie oben angedeutet, überzeugen. Miwata kritisiert die immer größer werdende Schere zwischen Arm und Reich und  regt zu einer kritischen Reflexion unserer Gesellschaft an- jedoch schließt er gewalttätige Reaktionen aus. Er glaubt an Friede, Liebe und Musik, die wahren Werte gegen „das Böse“ (Kerze).  „Kerze“ der letzte Song des Mixes überzeugt mich besonders, denn er regt zum Nachdenken an, der Text erschließt sich erst nach einigem Nachdenken.

Ich denke, dass Miwata nicht weniger als eine neue Generation des deutschen Reggea gegründet hat und in Zukunft formen wird. Er klingt jung, frisch- einfach anders.

Ich kann euch nur empfehlen, das Mixtape anzuhören und runterzuladen – dies kann man hier kostenlos! Auf der Seite findet man neben aktuellen Konzertdates auch den neuen Remix mit Gentleman, der sehr zu empfehlen ist.



Ähnliche Beiträge


Kommentar schreiben


Kommentar



Polo Ralph Lauren

am 25. Juli 2013 um 02:46 Uhr

I could not refrain from commenting. Perfectly written!

Reggea

am 28. Juli 2013 um 17:07 Uhr

„…dass Miwata nicht weniger als eine neue Generation des deutschen Reggea gegründet hat und in Zukunft formen wird…“

oh ja, die neue „Reggea“ generation, die hat noch gefehlt. ist das das gegenstück zu „Raop“? die zukunft sieht düster aus wenns nach dieser neuen generation gehen sollte. nur gut dass alles sich bewährt nicht immer von neuen generationen kommt sondern aus langzeitiger erfahrung, so werden parafin kerzen nicht lange brennen im gegensatz zu der sone selbst.